Oliver Christophe Leith

Oliver Christophe Leith

Oliver (* 1990) ist ein in London lebender Komponist, der akustische Musik, elektronische Musik und Video produziert. 2016 erhielt er den British Composer Award und 2014 den Royal Philharmonic Composition Award. Seine Arbeit konzentriert sich auf Text, Video, Theater und Themen, die den Menschen betreffen.

Aufgeführt wurden seine Werke u.a. vom London Symphony Orchestra, er London Sinfonietta, dem Philharmonia Orchestra, dem Opera North Orchestra, dem Plus-Minus-Ensemble, dem Ives-Ensemble, John Harle, Loré Lixenberg, Matthew Herbert, dem Explorensemble, KSQ und Exaudi. Die Musik war bei Festivals und an Häusern wie dem Festival D’Aix-en-Provence, dem Barbican Center, dem Milton Court Concert Hall, dem Royal Opera House, der Royal Festival Hall, dem St. Lukes, dem St. John Smith’s Square, St Martin in the Fields und dem Horniman Museum zu hören. Seine visuellen Kunsterwerke und Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern waren. im u.a. im Museum of Western Australia zu sehen.

Zu den kommenden Projekten gehören ein großes Werk für das Piano- und Percussion-Duo George Barton und Siwan Rhys Duo und ein Werk für das Boston Symphony Orchestra.