Aupa Quartett

Aupa Quartett

Das Aupa Quartett komponiert und interpretiert moderne Musik und legt dabei einen Fokus auf die Improvisation. Mit ihren unterschiedlichen Wurzeln, Kulturen und musikalischen Vorlieben haben sich die vier Musiker von Jazz, Funk, Cuban Son und Flamenco inspirieren lassen, und entwickeln damit einen ganz eigenen Stil.

Benannt hat sich das Quartett mit dem spanischen Ausruf „AUPA“, der andere ermutigt, aufzustehen oder etwas hochzuheben. Seine Musik widmet das Quartett dieser Aufforderung und regt das Publikum an, mit ihnen gemeinsam Spaß zu haben.

In Barcelona, der Heimat des Aupa Quartetts, hat es an den wichtigsten Orten gespielt: Jamboree, Apolo, Luz de Gas und der Palau de la Música.

Im Jahr 2012 spielte das Aupa Quartett beim Jazzaldia (San Sebastian Jazz Festival), es tourte durch Spanien, Italien, Frankreich und China, wo es im Shanghai Grand Theatre spielte.

Im Januar 2014 gewannen die vier Musiker den ersten Made in Shasta Wettbewerb. Dank dieser Auszeichnung veröffentlichten sie ihr erstes Album „UP“ (Selbst veröffentlicht im Jahr 2015).

Das Quartett trat mit Künstlern wie Gregory Porter, Antony and the Johnsons, Antonio Rey, India Martínez, Rafa Pons, Marco Mezquida, Gerard Nieto, Celeste Alías, Cece Giannotti, Javier Galiana, Julian Sánchez und Raynald Colom auf.

Für Einspielungen des Labels EMI Music hat es u.a. mit Sara Baras, Guillem Roma, Sandra Carrasco, Chuchito Valdés, Jerry González und Javier Colina zusammengearbeitet.