Leonkoro Quartet

Jonathan Schwarz, Violine
Amelie Wallner, Violine
Mayu Konoe, Viola
Lukas Schwarz, Violoncello

Im Frühjahr 2019 gründete sich das Leonkoro Quartet, bestehend aus Jonathan und Lukas Schwarz, Amelie Wallner und Mayu Konoe.
Derzeit erhält das Streichquartett Unterricht bei Eckart Runge und Gregor Sigl (Artemis Quartett) an der Universität der Künste Berlin und ist ab der Saison 2020/21 Teil der Streichquartettklasse von Günter Pichler (Alban Berg Quartett) am Kammermusikinstitut der Reina Sofia School of Music in Madrid. Darüber hinaus erhielt das Ensemble wichtige Impulse durch Meisterkurse bei Alfred Brendel, Oliver Wille, Heime Müller und Luc-Marie Aguera.
Im Sommer 2019 wurde das Quartett mit dem ersten Preis und dem Adolfo Betti Award für das beste Streichquartett beim Kammermusikwettbewerb des Virtuoso & Belcanto Festivals in Lucca ausgezeichnet. Zudem erhielten sie auf dem 64. International Chamber Music Campus der Jeunesses Musicales den Walbusch Preis, welcher eine Einladung zum Streichquartettfest des Heidelberger Frühlings 2021 beinhaltet. 2020 waren sie Stipendiaten des MozartLabors Würzburg und arbeiteten dort intensiv mit Reinhard Goebel.
2019 wurde das Leonkoro Quartet in das Netzwerk von »Le Dimore del Quartetto« aufgenommen.

 

Veranstaltungen mit Leonkoro Quartet