Anne Clark

Anne Clark

»Chimes of Freedom«

Mo 20. April 2015 21:00 Uhr
Kulturhaus Karlstorbahnhof

Anne Clark singt nicht nur Lieder, sie erzählt Geschichten vom Leben und erzeugt sprachliche Kunstwerke, die ein Eigenleben entwickeln. Sie selbst findet darin nicht nur durch eine künstlerische Bewältigung ihrer bewegten Biografie statt, sondern auch durch die zahlreichen Querverbindungen zwischen ihrer Karriere und der jüngeren Kulturgeschichte. Als im London der Thatcher-Ära der rohe Geist des Punk begann, ins Künstlerische umzuschlagen, war Anne Clark bereits mittendrin. Heute geht sie mit klassisch ausgebildeten Musikern auf Tour und erfindet den sozialkritischen, britischen Gossen-Chanson für das Konzerthaus mit elektronischen und akustischen Elementen neu. Mit ihrem Programm „Enough“ besinnt sie sich mit Murat Parlak und Jann Michael Engel auf eine beinahe altmodisch anmutende, reduzierte Besetzung:
Worte, Stimme, Klavier und Streicher. Zusammen mit dem virtuosen Pianist und ehemaligen Musikalischen Leiter des Staatstheaters Stuttgart Murat Parlak (Yehudi Menuhin, Brandford Marsalis, Harald Schmidt) und dem Cellisten Jann Michael Engel ist Anne Clark mit diesem Projekt erneut auf Europa Tournee zu erleben. Das Repertoire beinhaltet nicht nur ruhig gehaltene Interpretationen von ihren bekannten Liedern, sondern auch neu arrangierte Vertonungen Englischer Literatur sowie Ausschnitte der letzten preisgekrönten Hörspiele, in denen sie auf bislang unbekannte Weise Pop und Literatur dramatisch fusionierte. Das neue Programm ist dementsprechend mehr als eine nostalgische Retrospektive ihres eigenen Werks, nämlich ein überzeugender Versuch, ihr bisheriges Schaffen mit ihren heutigen Ausdruckszielen zu versöhnen.

Anfahrt zu diesem Konzert