David Fray

David Fray

Fr 6. April 2018 19:30 Uhr
Kongresshaus Stadthalle Heidelberg

David Fray, Klavier

Künstler

David Fray

Wolfgang Amadeus Mozart:
Fantasia c-Moll KV 475
Sonate für Klavier c-Moll KV 457
Rondo a-Moll KV 511

Franz Schubert:
Klaviersonate Nr. 20 A-Dur D 959

Zugabe:
Frédéric Chopin:
Nocturne Op. 9 Nr. 2

Seit seinem Debüt 2010 beim Heidelberger Frühling ist David Fray zu einem echten Publikumsliebling geworden. »Reinste Poesie« urteilte damals die RNZ. Der mehrfache ECHO-Preisträger widmet sein Klavier-Rezital den beiden Großen des Genres: Mozart und Schubert – und wählt dabei Werke aus, die als Höhepunkte im Klavierschaffen beider Komponisten gelten. Mozarts Fantasie KV 475 und Sonate c-Moll KV 457 gelten als Musterbeispiele für die romantischen Seiten Mozarts, die fast Beethovens Sonaten vorwegnehmen. Schuberts Sonate A-Dur D 959 ist eine der drei späten Klaviersonaten des Komponisten, die er 1828 im Jahr seines Todes komponierte und die wie eine Zusammenfassung dessen wirken, was er als gut und richtig empfand.