Eröffnungsmatinée »Neuland.Lied«: Dorn, Bode, Rabus, Gorhokov & Moser

Eröffnungsmatinée »Neuland.Lied«: Dorn, Bode, Rabus, Gorhokov & Moser

»Neuland.Lied«

Do 16. April 2020 11:00 Uhr
Alte Aula der Universität Heidelberg

Simon Bode, Tenor
Kathrin Rabus, Violine
Leonid Gorhokov, Violoncello
Elsbeth Moser, Bajan

Thea Dorn Eröffnungsvortrag »Ich musst’ auch heute wandern«
Franz Schubert Ausgewählte Lieder (bearbeitet für Stimme, Violine, Violoncello und Bajan)
Moritz Eggert Sechs Lieder aus »Neue Dichter Lieben« (Auswahl)
Ralph Vaughan Williams »Along the field« (Auswahl)
Henry Purcell aus »Orpheus Britannicus« und »Harmonia Sacra« (Auswahl)

Simon Bode gehört zu den herausragenden Sängern, die sich nicht damit abfinden wollen, als Liedtraditionalisten einfach vor dem Klavier zu stehen. Spricht man mit ihm über Programmideen, dann gibt es kein Halten mehr. Am Programm der Eröffnungsmatinée von Neuland.Lied ist denn auch nichts »von der Stange«. Schubert-Lieder ja, aber in einer höchst ungewöhnlichen Bearbeitung für Stimme, Violine, Cello und Bajan. Dichterlieben ja, aber nicht von Schumann, sondern von Moritz Eggert. Von Ralph Vaughan Williams dann sein unbekanntester Zyklus überhaupt: »Along the Field« nur für Stimme und Violine. Das Klavier: bleibt zu.

»Neuland.Lied« Wahlabo: Bei Buchung von fünf verschiedenen Veranstaltungen von »Neuland.Lied« über unseren telefonischen Kartenservice erhalten Sie 25% Rabatt.
Sie erreichen uns Mo – Fr von 10 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 06221 – 584 00 44. Der Rabatt ist nicht online buchbar.

Das Konzert wird mitgeschnitten von
SWR2

In Kooperation mit der Universität Heidelberg

Anfahrt zu diesem Konzert